Schulleben

Schullandheimaufenthalt der dritten Klassen

Am Montag, den 24. Juli, fuhren die beiden dritten Klassen mit ihren Klassenleiterinnen Frau Koller und Frau Baumann (Pirkl) in die Jugendherberge nach Furth im Wald. Auf dem Weg dorthin wurde noch im Geotop "Pfahl" bei Viechtach eine Kurze Pause eingelegt.

Gegen 10.00 Uhr, nachdem man in der Herberge angekommen war, wurden die Schüler auf ihre Zimmer verteilt, wo sie erst einmal ihre Betten beziehen mussten.

Nach dem Mittagessen besuchten die Kinder den nahegelegenen Wildgarten in Furth im Wald. Dort gab es viel Lehrreiches zu Pflanzen und Tieren zu erfahren und auf dem großen Rundgang viel Interessantes zu entdecken.

Anschließend lasen alle noch eine Sage aus der Gegend und die Georgslegende, die dem Further Drachenstich ähnelt. Der nächste Tag begann nach dem Frühstück mit einer Wanderung zum Drachensee und zum Dieberg. Auf die Gipfelbesteigung wurde aber auf Grund der hohen Temperaturen verzichtet. Am Nachmittag öffneten die Kinder mit großer Vorfreude die bereits angekommenen Briefe der Eltern und machten sich daran, die Antwortschreiben zu formulieren. Danach gab es auf dem weitläufigen Gelände der Jugendherberge eine Wasserpistolenschlacht zur Abkühlung.

Am Tag der Abreise warteten schon alle gespannt auf die Drachenschau mit "Fanny", dem Star des Further Drachenstichs. Alle waren nach der Schau sehr von der Technik beeindruckt.

Pünktlich um 12.45 Uhr erreichte der Bus wieder Metten, wo die Schülerinnen und Schüler von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

Kreisfinale Fußball

Am Dienstag, den vierten Juni 2019 fand im Stadion in Deggendorf an der Trat das diesjährige Kreisfinale im "Fußball" statt, an dem sich natürlich auch eine Mannschaft aus unserer Grundschule eingefunden hatte. Neben einigen Buben beteiligten sich auch drei Mädchen, die genauso ihren "Mann" standen und die Mannschaft adäquat verstärkten. Fachmännisch und engagiert betreut wurden die Nachwuchsfußballer von Herrn Horst Raster vom Elternbeirat.

Der Wettbewerb, zu dem 13 Mannschaften gemeldet waren, die um die Urkunden und Pokale kämpften, erstreckte sich über den ganzen Vormittag. Am Ende reichte es für unsere Mannschaft für den 11. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Spieletag

Am Brückentag nach Christi Himmelfahrt fand traditionsgemäß an der Grundschule der Spieletag statt.

Jedes Kind durfte von zu Hause ein Spiel mitbringen und den anderen  Kindern vorstellen. Das Ziel dabei war, dass die Kinder so viele Spiele wie möglich nicht nur kennenlernen, sondern auch spielen konnten. Dabei fanden sie sich zu kleineren oder auch - je nach Spiel - zu größeren Gruppen zusammen, wobei auch immer wieder die Spielpartner wechselten. Am Ende hatte jeder Schüler mindestens ein neues Spiel gelernt und sich mit seinen Partnern darüber ausgetauscht.

Zwischendurch konnte man sich am Pausenbrotbüffet stärken.