Schulleben

Lernentwicklungsgespräche

Nach einjähriger Corona-Pause fanden in diesem Schuljahr wieder Lernentwicklungsgespräche für die Flegs-Klassen sowie für die beiden dritten Klassen zwischen Mitte Januar und Mitte Februar statt. Eine Evaluierung der Gespräche durch Frau Kerstin Wenig, an denen weit mehr als die Hälfte aller Eltern und Schüler teilnahmen, erbrachte folgende Ergebnisse:

1. Feedback der Eltern:

2. Feedback der Schülerinnen und Schüler:

Erste Schulversammlung

Nach zwei Jahren konnte am Dienstag, den 8. März erstmals wieder eine Schulversammlung durchgeführt werden. Diese bildete den Auftakt zu einer Reihe von Themenwochen, die in der Fastenzeit in den einzelnen Klassen folgende Inhalte behandeln:

Sprache - Streit friedlich lösen - Stille - gegenseitiges Helfen - Müllvermeidung

Aufgeteilt in zwei Gruppen trafen sich zuerst die Kinder aus den dritten und vierten Klassen in der Aula, nach der Pause folgten die Schüler/-innen aus den Flegs-Klassen. Hier wurden sie zunächst von Schulleiterin Beate Schlichenmaier begrüßt und kurz an die Thematik herangeführt bevor Initiatorin Birgit Koller mit dem Thema der ersten Woche "Wir achten auf unsere Sprache" begann.

In einem kurzen Sketch "Wir machen unsere Sprache höflicher" wurde verdeutlicht wie aus einer sprachlich unschönen Szene eine gewinnbringende Situation entstehen kann. In den einzelnen Klassen wird dann in dieser Woche weitergearbeitet.

Ergebnis der ersten Themenwoche

Unsinniger Donnerstag

Am diesjährigen unsinnigen Donnerstag konnten die Kinder wieder, der Situation angemessen, gemeinsam Fasching feiern. So durften sie verkleidet in die Schule kommen und ihre teilweise recht originellen Kostüme vorstellen. Es wurden Witze erzählt, eine kleine Polonaise gemacht oder einfach nur gespielt. Nach einer gemeinsamen Pause fuhr man schließlich mit zwei Bussen nach Deggendorf, um im Lichtspielhaus den Film "Latte Igel" anzuschauen. Nach der Vorstellung ließ man den Vormittag dann in den einzelnen Klassenzimmern ausklingen.