Schulleben

Fasching

Nach längerer Zeit fand an der Grundschule in Metten am Faschingsfreitag wieder eine größere Party statt, die bei den Schülern jeder Jahrgangsstufe großen Zuspruch fand. Bereits ab 7.30 Uhr konnte man die unterschiedlichsten Gestalten durchs Schulhaus geistern sehen. So richtig los ging dann die Party um 8.30h mit einer Polonaise, die schließlich in der Aula ihr Ende fand.

Dort boten dann Sänger, Schauspieler, Instrumentalisten und Tänzer ihre lange und gut einstudierten Beiträge dar. Das Publikum war begeistert und sparte daher nicht mit Applaus.

Den Höhepunkt bildete schließlich einerseits die Witzerunde, in der Kinder aus allen Jahrgangsstufen zum Teil mehrere perfekt einstudierte Witze vortrugen und zum anderen die Maskenprämierung, die die Jury am Ende beinahe in Bedrängnis geraten ließ, weil die Entscheidung über die Sieger ob der vielen originellen und aufwändigen Masken sehr schwer fiel.

Gegen 11.20 h endete dann ein abwechslungsreicher und auch gewinnbringender Vormittag mit einer kurzen Aufräumaktion, an der sich jeder nach Kräften beteiligte.

Verabschiedung von Frau Gunda Bauer

Am Freitag, den 15. Februar 2019 war es soweit: Unsere allseits geschätzte und bei Kindern, Eltern und Kollegen gleichermaßen beliebte Fachlehrerin für Werken und Textiles Gestalten, Frau Gunda Bauer hatte ihren letzten Arbeitstag. Natürlich wurde sie dem Anlass entsprechend standesgemäß in einer kleinen Feier in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Hierfür hatten die Kinder eigens Lieder und kleine Verse geübt und gemeinschaftlich mit Fachlehrerkollegin Maranne Zedelmeier eine Bastelarbeit angefertigt, die mit anerkennenden Worten von Schulleiterin Beate Schlichenmaier überreicht wurde. Mit einem Geschenk bedankten sich Kolleginnen und Kollegen am Ende noch für die harmonische und gewinnbringende Zusammenarbeit und das stets korrekte Verhalten und wünschten einen angenehmen Ruhestand.

Büchertauschkoffer

Ab dem 1. Februar steht den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1/2 und 3/4 jeweils ein sog. Büchertauschkoffer zur Verfügung. In diesem Koffer ist ein Bestand von mehreren Büchern, daraus darf sich dann je ein interessiertes Kind ein Buch entnehmen, muss aber dafür wieder ein neues Buch in den Koffer legen, sodass der Bestand immer derselbe bleibt und dennoch variiert.