Schulleben

Aktion "Plastikfisch"

Seit Anfang Juli kann vor dem Schulhaus der Grundschule ein ganz besonderes Tier, nämlich ein Fisch, bewundert werden.

Dieser Fisch ist Mittelpunkt eines Projekts, das initiiert von Katrin Lex, der Frage nachgeht, ob es im Jahre 2050 im Meer wirklich mehr Plastik als Fische geben wird. Dabei sammeln Kinder und Lehrer gleichermaßen zwei Wochen lang den Plastikmüll, der in der Schule anfällt. Danach wird der gesammelte Müll bewertet und sortiert und gemeinsam in einem Mitmach-Kunstprojekt zu einer Fisch-Plastik verarbeitet. Den Rahmen für diesen Fisch, der am Schulfest von den Besuchern bewundert werden konnte, hat der Künstler Günter Reinhardt gestaltet. Das Konzept zu diesem Projekt wurde von der Diplom-Designerin Susann Schüler entwickelt und erstmals gemeinsam mit dem Bund Naturschutz beim Donaufest in Niederalteich vorgestellt.

Klasse 2000

Die Grundschule Metten bedankt sich bei den Paten der Klasse 2000

Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung und Gewalt-und Suchtprävention im Grundschulalter.

Die Abt-Utto-Grundschule Metten beteiligt sich nun schon seit 10 Jahren daran.

Spielerisch lernen die Kinder, wie schön es sein kann, gesund zu leben. Durch das Programm führt die Sympathiefigur „Klaro“, die die Schülerinnen und Schüler in einer der ersten Stunden selber basteln.

„Wir können nicht früh genug damit anfangen, die Kinder gegen Suchtgefahren zu stärken und ihre Persönlichkeit umfassend zu fördern“ begründet Schulleiterin Frau Beate Schlichenmaier das Engagement ihrer Schule. Besonders freut sie sich über die Unterstützung der Paten, die mit einer Spende von jährlich 240Euro pro Klasse die Teilnahme an dem Programm erst ermöglichen.

Wir bedanken uns hiermit ganz herzlich beim Kinderschutzbund Deggendorf, vertreten durch Frau Gerti Iglhaut, bei der AOK Deggendorf, vertreten durch Frau Zenger und Herrn Stefan Lustig von Körper & Geist, Physiotherapie und Osteopathie in Metten.

Klasse 2000 begleitet die Kinder vom ersten bis zum vierten Schuljahr. Hierbei werden die einzelnen Unterrichtseinheiten abwechselnd von der Gesundheitsförderin Frau Katja Thalhauser und der jeweiligen Lehrkraft durchgeführt.

Der Unterricht macht den Kindern Spaß und fördert ihre positive Einstellung zur Gesundheit, sodass negative Einflüsse von Anfang an gar keine Chance haben, im Leben der jungen Menschen Schaden anzurichten.

Kreisfinale "Leichtathletik"

Am Donnerstag, den 13.07., fand das jährliche Kreisfinale Leichtathletik im Donau-Wald-Stadion in Deggendorf statt. Bei dem auf Vielseitigkeit ausgerichteten Wettbewerb traten 6 Schulen mit insgesamt 8 Mannschaften in folgenden Disziplinen gegeneinander an: Mannschaftsweitsprung, - sprint und - wurf, Hindernisstaffel sowie Sackhüpfen und Ausdauerlauf.

Bei sommerlichen Temperaturen konnten sich die motivierten und disziplinierten Kinder der Grundschule Metten schließlich durchsetzen und erreichten, wie im Vorjahr, verdient den 1. Platz, vor der GS St. Martin und der GS Künzing-Gergweis.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!