Schwimmkurs der zweiten Klassen

Wie schon im letzten Jahr musste auch heuer die Schwimmwoche für die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen, die von Frau Schwarzmüller und Frau Lippert begleitet wurden, witterungsbedingt wieder ins elypso nach Deggendorf verlegt werden. Nachdem bereits die ersten beiden Tage im Mettener Freibad unter Mitwirkung der hiesigen Wasserwacht, des elypso-Teams und Frau Richter stattfinden konnten, musste der Schwimmkurs dann ins Hallenbad verlegt werden, wo nach einer weiteren Trainingeinheit am letzten Tag ein Großteil der Kinder ein Abzeichen (Seepferdchen, Seeräuber oder Deutsches Jugendschwimmabzeichen in Bronze) erwerben konnte.

 

 

Ausflug zum Alpakahof nach Sicking, Klassen 4a/4b und 3a

Am Dienstag, den 18. Juli fuhren die Kinder der Klassen 4a und 4b zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Schlichenmaier, Frau Wetzko und Frau Prölß nach Sicking, wo sie von besonders interessanten und lieben Zeitgenossen erwartet wurden - den Alpakas, die dort seit einiger Zeit zu besichtigen sind.

Aber nicht nur Anschauen stand auf dem Programm, sondern auch Streicheln und Füttern. Nach diesem Auftakt ging es dann in die Küche des Hofes, wo aus bereits vorbereiteten Zutaten jedes Kind seine Pizza kreieren durfte. Während diese im Ofen gebacken wurde, konnten die Schüler aus der Wolle, die von den Alpakas stammte, unter fachkundiger Anleitung eine Filzkugel  anfertigen. Zum Schluss wurde dann noch mit großem Appetit die frisch gebackene Pizza verspeist. 

Am Mittwoch darauf durften die Kinder der Klasse 3a  mit Frau Kilger dasselbe Programm absolvieren, das genau so gut ankam, wie bei den Viertklässlern.

Klassen 4a und 4b

Klasse 3a

Ausflug zum Kalk-und Ziegelmuseum in Flintsbach, Kl. 1/2a,c

Zum Abschluss des Schuljahres fuhren die Schüler der Klassen 1/2ac mit ihren Lehrkräften Frau Schwarzmüller und Herr Eder nach Flintsbach, um das dortige Kalk- und Ziegelmuseum zu erkunden und viel Interessantes über die Ziegelherstellung, wie sie früher praktiziert wurde vor Ort zu erfahren. Außerdem durften die Kinder unter fachkundiger Anleitung des hiesigen Personals ein Käferhotel anfertigen, das, nachdem es im Hochofen gebrannt wurde, im Rahmen des Werkunterrichts im neuen Schuljahr noch glasiert werden wird.