Technik für Kinder

Begeistert nahmen zahlreiche Jungen und Mädchen der beiden vierten Klassen das bereits traditionelle Angebot an der Grundschule wahr, um an insgesamt sechs Nachmittagen mit ihren Tutoren Andreas Stoiber und Verena Rankl, zwei Auszubildende von der ortsansässigen Firma HB-Feinmechanik Metten, eine Taschenlampe, eine Sirene und LED-Wechselblinker herzustellen. Das hierfür benötigte Material wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

An der Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 14. November, nahmen Bürgermeister Erhard Radlmaier, sowie Johanna Hirtreiter vom Verein Technik für Kinder, Ausbildungsleiter Maximilian Kerschl von HB Feinmechanik und Schulleiterin Beate Schlichenmaier die Gelegenheit wahr, um den Kindern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.

 

Besuch der Kindergärtnerinnen

Wie jedes Jahr wurden auch heuer die Erzieherinnen des hiesigen Kindergartens, die gleich nach den Herbstferien zu Besuch kamen, mit großer Freude begrüßt. In einer Unterrichtsmitschau konnten sie sich davon überzeugen, dass sich ihre ehemaligen Schützlinge gut in der Schule eingelebt und natürlich auch schon einiges gelernt haben, was diese dann auch begeistert präsentierten. 

Bundesweiter Vorlesetag

Einen ganz besonderen Gast konnte Schulleiterin Beate Schlichenmaier zusammen mit den Schülern aller Klassen am Freitag, den 17. November in ihrer Mitte begrüßen. Abt Wolfgang M. Hagl vom benachbarten Kloster kam kurz nach der Pause, um den Kindern anlässlich des bundesweiten Vorlesetages aus zwei Büchern, die vorher bereits im Unterricht vorbereitet worden waren, vorzulesen.

Für die Kinder aus den drei flexiblen Eingangsklassen stand die Geschichte vom Erdmännchen Tafiti und seinen Freunden auf dem Programm, während  für die Dritt- und Viertklässler eine der lustigen Geschichten aus "Die fabelhafte Miss Braithwhistle" wartete.

Gebannt lauschten die Kinder dem prominenten Vorleser, der es verstand, sie in die Welt des jeweiligen Buches zu entführen und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen.